ISAF Safety Training

Print Friendly, PDF & Email

Datum / Zeit
9. März 2018 - 10. März 2018
8:00 - 18:00

Veranstaltungsort
Schiessplatz Sichtern



Kursanmeldung

Das Sicherheitstraining der RG Basel ist ein von Swiss Sailing und ISAF zertifizierter Kurs und richtet sich an alle Seglerinnen und Segler, die sich bezüglich Sicherheit an Bord theoretisch weiterbilden und dies vor allem auch praktisch üben wollen.

Wichtig ist, dass für Regatten der Kategorie 2 mindestens 30 Prozent der Mannschaft den Nachweis über den Besuch eines ISAF-zertifizierten Sicherheitstrainings erbringen müssen. Wir gehen zudem davon aus, dass der Besuch dieses Kurses inskünftig auch zum Minimalstandard für Skipper I und II des CCS gehören wird.

Die RG Basel ist die erste von Swiss Sailing zertifizierte Organisation, hat – gestützt auf die Richtlinien der ISAF – eigene Trainingsmodule konzipiert und geht in ihrem Ansatz über die Mindestanforderungen der ISAF hinaus. Die abgegebenen Kursunterlagen sind umfangreich und enthalten nebst Lehrbuch wertvolle Checklisten für Skipperinnen und Skipper.

Die Hauptreferenten werden von ausgewiesenen Profis in den Bereichen Medizin und Feuerlöschtechnik unterstützt.

Die ISAF empfiehlt allen Skippern und Crewmitgliedern, ein solches Training alle 5 Jahre zu absolvieren. Für Regattierende ist eine Wiederholung von einzelnen Kurssegmenten alle 5 Jahre obligatorisch und für die Erneuerung des Zertifikats unerlässlich. Die RG Basel bietet dafür einen speziell konzipierten Refresher-Kurs an. Dieser Kurs wird separat ausgeschrieben und dauert einen Tag.

Dauer 2 Tage
Daten 9./10. März 2018, 08:00 – ca. 18:00
Der jeweilige Besammlungsort wird mit der Kursbestätigung (ca. 3 Wochen vor Kursbeginn) mitgeteilt.
Kursnummer ISAF-2018-2
Kursgeld CCS Mitglieder sowie Auszubildende bis 25 Jahre CHF 580.- / übrige Teilnehmer/innen CHF 680.-
(inkl. Kursunterlagen und Verbrauchsmaterial, Seenotraketen, Handfackeln, Feuerlöscher, Eintritt Wellenbad, Mittagessen Freitag im Laguna Badeland (inkl. Mineralwasser und Kaffe), Lunch am Samstag).Im Preis nicht inbegriffen:
Ersatzpatronen für die persönliche Rettungsweste (diese müssen selbst mitgebracht werden werden). Für Fr. 60.- (inkl. Ersatzpatrone) kann von der RG Basel eine Rettungsweste gemietet werden. Dies bitte auf der Anmeldung unter „Bemerkungen“ angeben. Vielen Dank.
Kursort Kurslokal der RG Basel, Schiessplatz Sichtern (Liestal) und Laguna Badeland Weil-am-Rhein (D). Genaue Lagepläne werden mit der Kursbestätigung verschickt. Der Transfer zwischen den Standorten erfolgt grundsätzlich mit dem eigenen PKW. Mitfahrgelegenheiten können organisiert werden.
Kursleiter Hans Litscher, Philipp Sollberger, Dr.med. Philipp Honigmann
Kursinhalt Safety Theorie (inkl. Videos) plus praktische Übungen 1. Hilfe, Raketenschiessen / Benutzung Handfackeln, Feuerlöschübungen sowie realistische Notfallübung mit Rettungsinseln im Wellenbad.
Bedingungen Hochseeausweis und praktische Offshore-Erfahrung
Besonderes Der / die Teilnehmende muss selber mitbringen:
– Anliegende Badehosen (Weisung Wellenbad)
– sauberes Ölzeug / Stiefel (zwingend!) für Rettungsinselübung
– persönliche (aufblasbare) Rettungsweste
– Strapazierfähige Kleidung und Arbeitshandschuhe (keine neuen die sind u.U. rutschig!)
– Schutzbrille
– feste Schuhe für Seenotraketen- und Feuerlöschübung
– Notizmaterial
– Kleingeld für zusätzliche Getränke im Laguna oder im TheorielokalDas Abfeuern der Seenotrakete ist mit einem extrem grellen Licht, die Benutzung der Fackel mit einer sehr hohen Wärmeabstrahlung verbunden. Deshalb empfehlen wir die Benutzung einer Sonnenbrille und die Verwendung von Handschuhen (z.B. Kevlar-Segelhandschuhe, Arbeitshandschuhe). Beim Einsammeln der Rückstände der Seenotraketen bewegen wir uns im Wpl Gelände. Empfohlen werden deshalb strapazierfähige Schuhe, bspw. Wanderschuhe.Für den Theorieteil im Laguna Badeland bitte den Trainingsanzug sowie Badeschlappen nicht vergessen, denn der Seminarraum im Laguna befindet sich neben der Nasszone und ist kühl.Die Teilnehmer erhalten ein ISAF gültiges Zertifikat, sofern

  • a. die Prüfungsfragen am Schluss des Kurses mehrheitlich richtig beantwortet sind (Minimalquorum gemäss ISAF Standard) und
  • b. der/die Teilnehmer/in aktiv an den praktischen Übungen teilgenommen hat.Die Verpflegung am Mittag ist im Kursgeld inbegriffen.
Teilnehmerzahl Minimal 14, maximal 20 Teilnehmer/innen pro Kurs