Rückblicke

Vom Schatztauchen zur Marinearchäologie

Referent: Niklaus Graf von Sandizell

Vor 25 Jahren begann der Referent aus Abenteuerlust die Schatzsuche nach versunkenen Schiffen. Diese Taucherei wurde bald zur lebensverändernden Tätigkeit, denn die Regierung Portugals beauftragte ihn, in den portugiesischen Hoheitsgewässern nach Wracks zu suchen. Das war die Gründungsstunde für Arqueonautas. Sein Team arbeitet nach einem Ehrenkodex:

  • Projekte werden ausschliesslich unter staatlicher Lizenz geführt, keine Piraterie!
  • Es sind nachhaltige und wissenschaftlich fundierte Projekte
  • Transparenz über alle Aktivitäten, keine Geheimhaltung von Funden!
  • Schaffung von Museen mit den Funden
  • Philosophie: Nachhaltigkeit: Jahrelange Projekte, damit die Einheimischen geschult und die Museen in Zukunft von ihnen betrieben werden können.

Weiterlesen

Rituale von der Schiffstaufe bis zur Seebestattung

Referent: Kurt Nägeli, Segler aus Bern

Der Name Ritual stammt aus der lateinischen Sprache „ritualis“ und bedeutet „feierlich festliche Handlung mit hohem Symbolgehalt, religiös oder spirituell etc“. Das Zeremoniell von Ritualen bezeichnet man als Ritus. Einfache Beispiele von Ritualen sind: Zähneputzen morgens und abends / den Kindern eine Geschichte erzählen oder vorlesen vor den Schlafen. Weiterlesen

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009